Fort- und Weiterbildung

IFEPAG Examen

Das Ziel der IFEPAG (International Fellowship of Pediatric and Adolescent Gynecology) soll sein, die Kinder- und Adoleszenten-Gynäkologie zu fördern. Ärztinnen und Ärzte sollen ermutigt werden, ihrem Interesse an der Kinder- und Jugendgynäkologie zu folgen und Handlungssicherheit zu erwerben, insbesondere in den Ländern, in denen diese Subspezialität noch nicht entwickelt ist.

Inhalte der Weiterbildung

In Vorbereitung des IFEPAG-Examens sollten die Bewerber über folgende Kenntnisse verfügen.
Neu: Anatomie und Physiologie der Genitalorgane,  Pubertät , ihre Regulation (Endokrinologie der Pubertät) und ihre Störungen

       Gynäkologische Untersuchung im Kindes- und Jugendalter

1. Teil

  • Anatomie und Physiologie weiblicher Genitalorgane und ihre Entwicklung und  Störung der Entwicklung im Kindes und Jugendalter
  • Gynäkologische Untersuchung im Neugeborenen-, Kindes- und Jugendalter Endokrinologie des Kindes- und Jugendalters (inkl. Vaginoskopie,  Ultraschall und andere bildgebende Verfahren)
  • (Diagnose und Behandlung bei Endokrinopathien weiblicher Kinder und Jugendlicher);
  • Gynäkologische Pathologie (insbesondere: Zyklusstörungen, Infektionen, sexuell übertragbare Erkrankungen, Malignome);
  • Genetik des Kindes- und Jugendalters (z. B.: Gonadendysgenesie, Intersexualität, molekularbiologische Zusammenhänge);
  • Fertilität und Schwangerschaft
  • Sport- und Ernährungs-assoziierte Störungen bzw. Erkrankungen;
  • Psychologie und soziale Zusammenhänge (z. B.: Annäherung an die kindliche Patientin, Behandlung von Kindern und Jugendlichen, Informationen über Kind und Familie, heimatlose Jugendliche);
  • Ultraschalldiagnostik in der Kinder- und Jugendgynäkologie;
  • Kontrazeptive Beratung;
  • Sexualerziehung.

2. Teil

  • Diagnostische Laparoskopie
  • Organerhaltende gynäkologische Operationen (Rekonstruktionen bei genitalen Fehlbildungen, operative Laparoskopie, Behandlung bei Tumoren des Genitale);
  • Geburtshilfe (Teenager-Schwangerschaft, Schwangerschaftsabbruch, Geburt)
  • Kosmetische gynäkologische Operationen

Bewerben können sich:

  • Frauenärzte  ( Teil 1 und/oder Teil 2)
  • Kinder- und Jugendärzte ( Teil 1)
  • Endokrinologen ( Teil 1)
  • Kinderchirurgen ( Teil 1 und/oder Teil 2)
  • Allgemeinmediziner ( Teil 1)

Interessenten melden sich bitte:
Dr. med. Ivonne Bedei
Fachärztin für Gynäkologie und Geburtshilfe
Klinikum Frankfurt Höchst
Gotenstraße 6 – 8
65929 Frankfurt am Main
Tel (0 69) 31060
Email: Ivonne.Bedei@noSpam.KlinikumFrankfurt.de

Fr. Dr. med. Birgit Delisle
Fachärztin für Gynäkologie und Geburtshilfe
Stievestr. 9
80638 München
Tel (089-568686)
Email: ebemdelisle@noSpam.t-online.de 

Zur Qualifizierung werden seit 2006 Intensivkurse der AG Kinder- und Jugendgynäkologie in Deutschland angeboten (Info unter www.kindergynaekologie.de).  Die erfolgreiche Teilnahme an beiden Intensivkursen I und II ist für Kandidaten aus Deutschland die Voraussetzung für die Bewerbung zur IFEPAG Prüfung.

Prüfungsabnahme

Die Prüfungen werden jeweils an den Orten der europäischen bzw. der Weltkongresse der FIGIJ abgenommen. Die Kandidaten werden in den aufgeführten Teilgebieten jeweils durch eine Multiple- Choice-Befragung schriftlich geprüft, gefolgt von einem persönlichen Interview durch das Prüfungskomitee. Ort und Termin der nächsten Prüfung werden zu gegebener Zeit bekanntgegeben

Weitere Informationen finden Sie auf der homepage der IFEPAG unter www.ifepag.hk

Die Kandidaten können sich bewerben beim IFEPAG Direktorin:
Symphorosa Chan Shing Chee
Director of IFEPAG exam - Board member of FIGIJ
Consultant and Associate Professor (Honorary) Department of Obstetrics and Gynaecology- Prince of Wales Hospital-The Chinese University of Hong Kong
 Email: symphorosa@noSpam.cuhk.edu.hk

Dem Antrag auf Prüfung sind folgende Unterlagen beizufügen: Anmeldungsunterlagen (auf Webseite)

  • Zertifikat der Facharztqualifikation (z. B. Geburtshilfe/Gynäkologie)
  • Zertifikat eines der autorisierten IFEPAG-Zentren bzw. der Arbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendgynäkologie e.V. mit Teilnahmebestätigung am Intensivkurs
  • Diejenigen Kolleginnen und Kollegen, die nur am Teil-2-Examen teilnehmen wollen, werden gebeten, eine aktuelle Liste der von ihnen selbständig durchgeführten Operationen vorzulegen.(10 klinische Fälle)
  • Ein Schreiben des Inhalts, dass der Kandidat mit den IFEPAG-Zielen einverstanden ist und die Kosten für seine Reise zum Ort der Prüfung (einschließlich der Kosten für eine eventuell notwendige Versicherung) selbst zu tragen bereit ist.
  • 10 erarbeitete klinische Fälle in englischer Sprache
  • Ein Beleg darüber, dass die Prüfungsgebühr entrichtet wurde. Die Prüfungsgebühr beträgt voraussichtlich 250,00 $

IFEPAG Examen 2017

XXVI IFEPAG
ALOGIA - Uruguay        
XXVII IFEPAG
EURAPAG - Vilnius, Lithuania
Registrierungsfrist10. Januar 2017 10. Januar 2017
Zulassung zur schriftlichen Prüfung01. Februar 2017     01. Februar 2017
Online Probe-Examen22.–28. Februar 201722.–28. Februar 2017
Schriftliche Prüfung16.–21. März 2017     16.–21. März 2017
Veröffentlichung der Ergebnisse der schriftlichen Prüfung 03. April 201703. April 2017
Mündliche Prüfung 09. Mai 201707. Juni 2017